Geführte Wanderung: Auf den Spuren der alten Slawen

Freilichtmuseum Tempelburg
Freilichtmuseum Tempelburg

Höhenburg
Höhenburg

Alter Landweg
Alter Landweg

Freilichtmuseum Tempelburg
Freilichtmuseum Tempelburg

1/5

Erlebnis: Wanderung Auf den Spuren der alten Slawen

 

Ungefähr im 6 Jahrhundert wanderten aus dem Osten slawische Stämme in die Region des heutigen Mecklenburgs ein. Sie siedelten in kleinen Gruppen in den riesigen Wäldern und lebten von Jagd, Fischfang und etwas Landwirtschaft. Zur Verteidigung erbauten sie aus Holz und Erde große Burganlagen. Slawische Mythologie kannte verschiedene Naturgötter, es gab heilige Haine und Seen.

Christliche Nachbarn unternahmen ab dem 9 Jahrhundert regelmäßig Eroberungsfeldzüge in das Slawenland. Karl der Große, König Otto und nicht zuletzt Sachsenherzog Heinrich der Löwe kamen mit Feuer und Schwert unter dem Zeichen des Kreuzes und bluteten mit den Jahren die slawischen Stämme aus. Im Jahre 1160 fiel der letzte Slawenfürst Niklot einer List Heinrichs des Löwens zum Opfer. Danach sank der Stern der Slawen rasch. Kolonisten aus dem Westen kamen in die Region und erbauten Siedlungen. Heute erinnern noch die Reste von slawischen Burgwällen im Seenland an die Zeit von Sieg und Niederlage.

Diese Wanderung führt auf den alten Spuren zwischen alten Burgwällen zum ehemaligen slawischen Tempel am Groß Radener See.

Freie Termine 2021

Sonntag 6. Juni

Samstag 12. Juni

Samstag 19. Juni

Samstag 26. Juni

Samstag 10. Juli

Zeit* und Kosten:

ca. 5 Stunden

12 km - Wanderung ca. 3 Stunden

Aufenthalt Freilichtmuseum: 2 Stunden

 

Preis pro Person 20 € (Eintritt Freilichtmuseum inklusive)

min. 6 Personen

max. 12 Personen

 

 

Ausrüstung:

 

festes Schuhwerk

Ort & Kontaktdetails

Telefonnummer: + 01728282071

E-Mail-Adresse: info@seenlandscout.de

Seestraße 25, 18276 Klein Upahl, Deutschland

Teambildung

Buchungsanfrage

info@seenlandscout.de

0172 / 82 82 071

Ablauf:

Treffpunkt ist um 10 Uhr in Buchenhof. Die Wanderung führt auf alten Pfaden zur ehemaligen Höhenburg über dem Warnowtal und durch zauberhafte Landschaften bis zur alten slawischen Tempelburg bei Groß Raden.

Nach der ausgiebigen Besichtigung der wiederaufgebauten Burganlage geht es über die Hügel zurück nach Buchenhof.

Unser Wanderführer ist der Naturfotograf Denis Lenz, welcher am Warnowtal wohnt.

Naturführer Denis

Naturfotograf Denis Lenz